LAG
Bei Grundfutter und Einstreu gilt es auch in der Pensionspferdehaltung höchsten Ansprüchen gerecht zu werden.
Die Produktion von Heu, Heulage und Silage als Raufutter, sowie Stroh als Einstreu erfolgt deshalb mit großer Sorgfalt.
Durch den Einsatz moderner Technik ist es uns möglich beste Qualität mit hoher Schlagkraft zu verbinden.
Die Kombination von Pferdebetrieb und Ackerbau lässt somit einen natürlichen und geschlossenen Kreislauf entstehen.



Futter

Das Gras wird gemäht
Das Gras wird gemäht und als Schwad abgelegt
Das Gras wird getrocknet
Die Mähschwaden werden zum Trocknen ausgebreitet und mehrmlas gewendet
Das Heu wird geschwadet
Das fertige Heu wird wieder geschwadet damit es von der Presse aufgenommen werden kann
Das Heu wird gepresst
Das Heu wird gepresst und kann so eingelagert werden
Die Pferde fressen das Heu
Heu, Heulage und Silage bieten für Pferde ein optimales Grundfutter für jede Jahreszeit.

Einstreu

Das Getreide wird gedrescht
Das Getreide wird gedroschen. Dabei wird das Getreidekorn vom Rest der Pflanze getrennt
Die Getreidekörner werden entladen
Die Getreidekörner werden entladen und später zu Futter weiterverarbeitet
Die Strohballen werden verladen.
Das Stroh wird gepresst um es besser transportieren und lagen zu können
Das Stroh ist fertig
Ein ausreichender Vorrat an Stroh ist unverzichtbar.
Das Stroh wird als Einstreu verwendet
Stroh ist als Einstreu und zur Kaubeschäftigung bestens geeignet.
 
Der Mist wird wieder als Dünger auf den Acker gebracht
Einstreu nimmt die Ausscheidungen der Pferde auf und geht als Dünger zurück auf die Felder. Der Kreislauf schließt sich.